23.09.1991

Li Peng,

63, Ministerpräsident der Volksrepublik China, eifert dem Großen Vorsitzenden nach. Wie einst der verstorbene Parteichef Mao Tse-tung, der durch öffentliches Schaubaden im Jangtse geistige und körperliche Spannkraft demonstrierte, präsentierte sich jetzt auch der Premier der Öffentlichkeit als Schwimmer. Bei seiner Nahost-Tournee badete Li Peng im Toten Meer und beguckte sich, in Rückenlage schwimmend, ein chinesisches Fotomagazin (Foto).

DER SPIEGEL 39/1991
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Prinz Andrews BBC-Interview zu Epstein: Der peinliche Prinz
  • Brückeneinsturz bei Toulouse: Todesopfer und mehrere Vermisste
  • Streit mit Washington: China schickt Flugzeugträger durch Taiwanstraße
  • Gesetzentwurf im Klimapaket: Darum geht es im neuen Streit über Windräder