02.01.1989

MODELLAUTOSKleine Dramen

Ferrari-Rausch im Maßstab 1:18 - Sammler balgen sich um ein rotes Spielzeugauto.
Drei Monate vor Weihnachten entschloß sich der Hamburger Wirtschaftsjurist Eberhardt Schmidt zum Erwerb seines Traumwagens. Doch statt des Wunschobjekts - eines feuerroten Ferrari F 40 der italienischen Modellfirma Burago im Maßstab 1:18 - zeigten die Verkäufer im Spielwarenladen ihm eine Warteliste: Schmidt kam gerade auf Platz 10.
Seit er im Dezember beliefert wurde, beobachtet er "kleine Dramen" zu kurz gekommener F-40-Liebhaber: Zornige Sammler, die sich von ihren Lieferanten "förmlich verraten fühlen" (Schmidt), belagern leergefegte Ferrari-Vitrinen in allen Teilen der Bundesrepublik.
Im Berliner KaDeWe waren 250 Ferraris binnen drei Tagen weg. Per Kleinanzeigen in Münchens "Süddeutscher Zeitung" werden Buragos F 40 - empfohlener Ladenpreis: 32,50 Mark - ab 150 Mark offeriert. Auf der Essener Motor Show erzielten Modellhändler jüngst bis zu 250 Mark je Stück, ehe sie das Schild "Hier keine F 40" aufstellten.
Selbst via Schwarzmarkt ist die Nachfrage nicht zu stillen. Gerd Herbertz, Freiburger Burago-Importeur, hat 20 000 Stück ausgeliefert, aber noch 50 000 Bestellungen offen. Der Händler sieht nur noch darauf, daß seine "Kunden möglichst gleichmäßig unhappy" bleiben.
Zweifellos ist der F 40 ein besonders gelungenes Spielzeugmodell. Aber der wahre Grund für die entfesselte Sammlerlust ist der Mythos des richtigen F 40: Hinter dem ausverkauften 1:18-Zwerg steht, schwärmt Rainer Heiderstädt, Vorsitzender des "Ferrari-Modell-Clubs", das Vorbild eines "Über-Autos".
Anläßlich des 40jährigen Bestehens 1987 produzierte Ferrari ein ganz besonderes Auto. Der F 40 knüpfte nach Preis und Charakter unverhohlen an die Zeit der Herrenfahrer an. Die ursprünglich auf 400, jetzt auf 700 Exemplare limitierte Serie appelliert an die "Sehnsucht, einen straßenverkehrstauglichen Rennwagen zu besitzen".
So war das Jubiläumsauto "nicht wie einer dieser Softie-Sportwagen mit totaler Ausstattung" konzipiert worden, wie ein Ferrari-Experte vom Düsseldorfer Autohaus Becker mit Blick auf die Prestige-Modelle der Stuttgarter Konkurrenz frotzelt.
Für 444 000 Mark erhält der Käufer einen kompromißlosen Straßenrenner ohne marktübliche Hilfstechnik wie Brems- und Lenkservo, ABS oder gar Katalysator. Dafür könnte er beim Wiederverkauf schon jetzt über eine Million erlösen.
Den Kult um die kleinen Nachfahren heizte der Firmenchef persönlich an. Commendatore Enzo Ferrari schenkte allen Betriebsangehörigen im vergangenen Jahr anläßlich seines 90. Geburtstages je einen F 40 von Burago.
Daß 1988 bei den millionenteuren Originalen, wie auch an der Modell-Theke des Berliner KaDeWe, "so'n richtijet Ferrari-Jahr" wurde, wie ein Modell-Händler sagt, mag nicht zuletzt an tiefsitzendem Marktpessimismus der Gemeinde liegen. Als Firmengründer Enzo im August letzten Jahres starb, gingen seine Anteile vollständig an den Großserien-Multi Fiat über. Nun bangen viele, wie Modellklub-Vorstand Heiderstädt unter seinen Fans vernahm: "Der F 40 war der letzte richtige Ferrari, der von da unten kommt." #

DER SPIEGEL 1/1989
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 1/1989
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

MODELLAUTOS:
Kleine Dramen

Video 01:30

"Remembrance Day" in Großbritannien Blüten aus dem Bomber

  • Video "Liverpool-Sieg über Manchester City: Man sollte Jürgen und mich auf eine Flasche Wein einladen" Video 01:41
    Liverpool-Sieg über Manchester City: "Man sollte Jürgen und mich auf eine Flasche Wein einladen"
  • Video "Atomkonflikt: Iran beginnt mit Bau eines zweiten Reaktors" Video 01:36
    Atomkonflikt: Iran beginnt mit Bau eines zweiten Reaktors
  • Video "Hongkong: Polizist feuert auf Demonstranten" Video 01:20
    Hongkong: Polizist feuert auf Demonstranten
  • Video "Russland: Letzte Tiere aus Wal-Gefängnis freigelassen" Video 00:55
    Russland: Letzte Tiere aus "Wal-Gefängnis" freigelassen
  • Video "Wahlkampf in Großbritannien: Die dritte Kraft" Video 02:56
    Wahlkampf in Großbritannien: Die dritte Kraft
  • Video "Bolivien: Präsident Morales erklärt Rücktritt" Video 00:32
    Bolivien: Präsident Morales erklärt Rücktritt
  • Video "SPD-Vorsitz: Das Kandidatenduell" Video 42:03
    SPD-Vorsitz: Das Kandidatenduell
  • Video "Filmstarts der Woche: Der aufrechte Patriot" Video 06:11
    Filmstarts der Woche: Der aufrechte Patriot
  • Video "Die Chaotisch Demokratische Union: Nur ein Frieden auf Zeit" Video 03:24
    Die Chaotisch Demokratische Union: "Nur ein Frieden auf Zeit"
  • Video "Tirade gegen Impeachment-Prozess: Trump gegen die Never-Trumpers" Video 02:12
    Tirade gegen Impeachment-Prozess: Trump gegen die "Never-Trumpers"
  • Video "30 Jahre Mauerfall: Virtuelle Zeitreise ins geteilte Berlin" Video 05:07
    30 Jahre Mauerfall: Virtuelle Zeitreise ins geteilte Berlin
  • Video "Krieg in der Ostukraine: Dritte Phase des Truppenrückzugs beginnt" Video 00:51
    Krieg in der Ostukraine: Dritte Phase des Truppenrückzugs beginnt
  • Video "Trauer nach Tod eines Studenten: Das hat Hongkong tief erschüttert" Video 02:45
    Trauer nach Tod eines Studenten: "Das hat Hongkong tief erschüttert"
  • Video "Ein Jahr nach Waldbrandkatastrophe: Neue Hoffnung in Paradise" Video 03:29
    Ein Jahr nach Waldbrandkatastrophe: Neue Hoffnung in Paradise
  • Video "Remembrance Day in Großbritannien: Blüten aus dem Bomber" Video 01:30
    "Remembrance Day" in Großbritannien: Blüten aus dem Bomber