10.07.1989

Diät bremst Wachstum

Cholesterinarme Diät kann bei Kindern das Wachstum behindern und zu Untergewicht führen. Im "American Journal of Diseases of Children" warnten Ärzte jetzt davor, Jugendlichen mit erhöhtem Cholesterinspiegel durch "übereifrige Anwendung" cholesterinarmer Diäten zu schaden. Die Pädiater von der North Shore University und der Cornell University berichteten von einer Untersuchung an 40 Kindern, denen eine extrem fettarme Kost verordnet worden war. Anlaß dafür war das Auftreten von Herzerkrankungen in den Familien, die deshalb ihre Speisezettel radikal umgestellt hatten. Acht der Kinder, die weitgehend auf Eier, Milchprodukte und Fleisch hatten verzichten müssen, litten erheblich an Untergewicht - um so stärker, je länger sie schon Diät hielten. Drei der Jugendlichen waren sogar im Wachstum zurückgeblieben, bei ihnen kam es wegen der Mangelernährung nicht zur Pubertät.

DER SPIEGEL 28/1989
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 28/1989
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Diät bremst Wachstum

  • Computer-Cocktails: Einen Caipi, Mr. Robot!
  • Spiderman wider Willen: Waghalsige Kletteraktion
  • Überwachungskameras an Tankstelle: Menschen fliehen vor Erdrutsch
  • Distanzierung von Trump: Merkel solidarisiert sich mit US-Abgeordneten