10.04.1989

Tribut an Sgt. Pepper

Das Platten-Cover scheint dem Beatles-Film "Yellow Submarine" zu entstammen, die Musik erinnert an die goldene Ära des psychedelischen Pop vor 20 Jahren. Das englische Trio XTC (sprich: Ecstasy), eine Intellektuellen-Band mit "New Wave"-Image, huldigt nach zwei Abstechern unter anderem Namen mit seinem neuen Doppelalbum "Oranges and Lemons" wieder den Ahnen, vor allem den Beatles der Sgt.-Pepper-Phase. Daß dabei die 15 Songs über kleine Leute und große Politik nicht zu sentimentalen Reminiszenzen geraten, ist den sprunghaften Rhythmen und den Stil-Anleihen bei Jazz und Reggae zu verdanken. Hinzu kommt der krause Wortwitz von XTC-Kopf Andy Partridge. Ganz im Stil eines Ray Davies (von den Kinks) oder eines John Lennon betrachtet er den britischen Alltag durch eine scharfe, aber romantisch getönte Brille. So könnten die Beatles 1989 wohl klingen.

DER SPIEGEL 15/1989
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Beeindruckende Unterwasseraufnahmen: Unterwegs mit tausend Teufelsrochen
  • Eklat in Großbritannien: US-Diplomatenfrau reist nach tödlichem Unfall aus
  • Rituale im britischen Unterhaus: "Lady Usher of the Black Rod"
  • Indonesien: Orang-Utans werden Opfer von Brandrodungen