„Eine Menge getrickst“

Mit laschen Sicherheitsauflagen hat die Mainzer Landesregierung unter dem früheren Ministerpräsidenten Helmut Kohl dem Energiekonzern RWE den Bau des Atomreaktors Mülheim-Kärlich ermöglicht. Beamte ließen sich willfährig für das Milliarden-Projekt einspannen und mißachteten das Atomgesetz.

DER SPIEGEL 12/1989

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung