10.07.1989

Mittwoch, 12. 7.

Mittwoch, 12. 7.
19.25 Uhr. ZDF. Die Didi-Show
Gags-Gaga mit Dieter Hallervorden.
20.15 Uhr. ARD. Levy und Goliath
Als "Wer hat dem Rabbi Koks geklaut?" lief die französische Schmonzette (1987, Regie: Gerard Oury) mit mäßigem Erfolg durch die Kinos. Die Geschichte vom Rabbi, der unfreiwillig zum Dealer wird, vertut zuviel Zeit mit schmalzigen Sentenzen über die Vorzüge der Toleranz.
20.15 Uhr. Nord III. Bücherjournal
Unter anderem wird ein "sensationelles" (Bücherjournal-Chef Dieter Zilligen) Interview mit dem amerikanischen Underground-Schriftsteller William Burroughs ("The Naked Lunch") gezeigt, zu dessen literarischer Technik es früher gehörte, eigene Texte zu zerschneiden und neu zusammenzusetzen. Heute verarbeitet er vor allem das Drogenelend.
20.45 Uhr. ZDF. Studio 1
Französische Reporter durften zum ersten Mal ein sowjetisches Straflager besuchen. In Safonowo in der Gegend von Smolensk sind tausend Strafgefangene kaserniert. Für den Journalistenbesuch wurde vermutlich das Musterlager aufpoliert. Weitere Themen: Vergiftete Luft durch Tankstellenbenzol; saurer Regen gefährdet Trinkwasser; Opfer der französischen Revolution.
21.00 Uhr. Nord III. 1789
Umjubelte Kinoversion von Ariane Mnouchkines Revue im "Theatre du soleil" über die Ereignisse der französischen Revolution.

DER SPIEGEL 28/1989
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung