13.11.1989

Absurde Debatte

Die SPD-Führung fürchtet, die dramatischen Veränderungen in den sozialistischen Staaten Mittel- und Osteuropas, insbesondere in der DDR, könnten den Bremer Programm-Parteitag vom 18. bis 20. Dezember überschatten. Im Gewerkschaftsrat warnte kürzlich der nordrheinwestfälische Fraktionsvorsitzende Friedhelm Farthmann, es sei "absurd", angesichts "atemberaubender Umbrüche im Osten" auf dem Parteitag "irgendwelche Silbenstechereien" über ein Grundsatzprogramm zu veranstalten. Die Sozialdemokraten fanden eine Lösung: Der Parteitag beginnt einen Tag früher als geplant mit einer deutsch-deutschen Podiumsdiskussion, an der auch die SDP, das "Neue Forum" und andere DDR-Gruppen teilnehmen sollen.

DER SPIEGEL 46/1989
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 46/1989
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Absurde Debatte

  • Doping für ewige Jugend: "So ein Körper ohne Steroide? Dumm!"
  • Videoaufnahmen aus Hongkong: Journalistin während Livebericht attackiert
  • Überwachung in China: Zwei Schritte - und die Software weiß, wer Sie sind
  • Airshow in Gloucestershire: Fasten your seatbelts, please