09.10.1989

Karstadt steigt bei LTU ein

Die Kaufhaus-Kette Karstadt will Anteile der Fluggesellschaft LTU übernehmen. LTU-Miteigentümer Hans-Joachim Knieps hat dem Essener Konzern sein zehnprozentiges Paket an der Düsseldorfer Chartergesellschaft zugesagt. Weitere im Streubesitz befindliche LTU-Anteile in Höhe von rund acht Prozent hat sich Karstadt ebenfalls gesichert. Mit dem LTU-Mehrheitseigentümer, der Familie Conle (80 Prozent Anteile), verhandeln die Kaufhaus-Manager um eine weitere Aufstockung. Die Karstadt-Manager sind nun der Metro-/Kaufhof-Gruppe zuvorgekommen, die ebenfalls an LTU interessiert ist. Ob Karstadt die für den Kauf von mehr als 24,9 Prozent nötige Zustimmung des Kartellamts erhält, ist allerdings zweifelhaft. Erst vor kurzem erwarb der Konzern 26 Prozent des Nürnberger Flugdiensts. Im Besitz des Handelsriesen ist zudem der zweitgrößte Touristik-Konzern NUR.

DER SPIEGEL 41/1989
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Japanisches Geisterdorf mitten im Wald: Die traurige Geschichte von Nagatani
  • Das Geheimnis der V2: Hitlers Angriff aus dem All
  • Amateurvideo: Der Marsch der blauen Raupen
  • Stromausfall in Venezuela: Regierung spricht von "elektromagnetischem Angriff"