09.10.1989

Hohlspiegel

Aus dem Mitarbeiterhandbuch der Kunstturnweltmeisterschaft vom 14. bis 22. Oktober in Stuttgart: "Mitglieder ausländischer Delegationen, die sich von ihren Mannschaften absetzen wollen, um in der Bundesrepublik Deutschland um Asyl nachzusuchen, müssen an die Polizei, beziehungsweise den nächsten erreichbaren Polizeibeamten verwiesen werden."
Aus der Brigitte: "Heißer Tip am Wohnungsmarkt: Todesanzeigen lesen."
Norddeutsche Rundschau.
Nürnberger Nachrichten.
Gießener Anzeiger.
Aus der Börsen-Zeitung: "Die Pfandbriefrenditen im Einjahresbereich wurden von den Instituten jeweils zum Wochenschluß mit 7,00 nach 6,97 Prozent am Ende der Vorwoche angegeben. Im Fünfjahresbereich waren es 7,01 nach 6,93 Prozent und im Zehnjahresbereich 7,04 nach 7,02 Prozent. Leise weinend schleichen sich also die Zinsen nach oben."
Die Saarbrücker Zeitung über eine Zählung des Statistischen Bundesamtes: "Am Erhebungsstichtag wurden 304 000 Schweine (minus 9,2 Prozent) ermittelt, darunter 115 000 Halter von Zuchtschweinen."

DER SPIEGEL 41/1989
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 41/1989
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Hohlspiegel