„Das schafft böses Blut“

Aus Angst vor den Vertriebenenverbänden drücken sich die Bonner Regierenden vor einer längst überfälligen Reform des Vertriebenenrechts. Die Gesetze aus der Nachkriegszeit ermöglichen massenhaften Mißbrauch durch Polen-Aussiedler - zu Lasten der Gemeindekassen und sozial schwacher Einheimischer.

DER SPIEGEL 52/1989

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung