„Geht doch nach Israel“

45 Jahre nach dem Ende des Holocaust drängen Tausende sowjetischer Juden ins Exil nach Deutschland - doch Bund und Länder wollen sie nicht aufnehmen. Der Zentralrat der Juden hält den Einreisestopp für „engherzig“, einzelne Sprecher jüdischer Gemeinden dagegen äußern auch „Verständnis“ für die Bonner Haltung.

DER SPIEGEL 40/1990

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung