12.11.1990

Atommüll nach Argentinien

Die Franzosen planen, in der Provinz Chubut, 600 Kilometer südwestlich von Buenos Aires, ein Atommüll-Lager einzurichten. Argentinische Umweltschützer wollen wissen, daß Vertreter des französischen Konzerns Pechiney bereits mit der Regierung Menem verhandelt haben. Für die Lagerung soll Argentinien über zehn Jahre 13,5 Milliarden Dollar erhalten.

DER SPIEGEL 46/1990
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 46/1990
Kein Titelbild vorhanden
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Atommüll nach Argentinien

  • Atommüll-Endlager: Wie Morsleben stillgelegt werden soll
  • Anti-Brexit-Demo: "Ich mache das für meine Kinder"
  • Homosexualität in Uganda: Liebe unter Lebensgefahr
  • Schottische Insel: Der weltweit einzige Strand-Flughafen