25.06.1990

USA verstärkt Industriespionage

Der größte Geheimdienst der westlichen Welt, die dem Pentagon unterstellte amerikanische National Security Agency (NSA), hat gute Aussichten, die west-östliche Entspannung unbeschadet zu überstehen. Um die führende Rolle der US-Wirtschaft im Welthandel zu sichern, will die NSA ihren Abhörapparat künftig verstärkt zur Industriespionage nutzen. Die Neuorientierung des Dienstes ist freilich nicht unumstritten, weil sie sich in erster Linie gegen die stärksten westlichen Handelsnationen, mithin die wichtigsten Bündnispartner der Vereinigten Staaten, richten würde. Ein Regierungsvertreter in Washington gab zu bedenken: "Das ist einfach nicht unser Stil."

DER SPIEGEL 26/1990
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Tödlicher Angriff auf Fritz von Weizsäcker: Was am Tag danach bekannt ist
  • Helmkameravideo: Klettertour mit spektakulärem "Abstieg"
  • Republikaner-Strategie bei Impeachment-Anhörung: "Es wirkt lächerlich"
  • Impeachment-Anhörung: "Es war unangebracht, es war unangemessen"