05.03.1984

Tom-Tom-General Zeltinger

*
Er hat schon immer gern gesungen, was Sache ist ("Wir bleiben unserm Grundsatz treu / schwul, pervers und arbeitsscheu") - nun ist für das schwerwiegende Kölsche Rock-Original Jürgen Zeltinger, 34, auch im "Tom-Tom" Musike drin. Eingepreßt in eine Uniform trat er vor Deutschlands bekanntestes Lokal und ließ (für einen Videoclip) seinen neuesten Song raus: "Die Vier vom General". Die vier Anti-Kießling-Zeugen, nämlich, haben "'ne schwere Wahl: Keiner weiß, wer's ist / was für ein Mist". Zeltinger kam in die Kießling-Affäre wie ein Mann zum Kind: Gerüchteweise wurde er als MAD-Agent gehandelt, aber mit dem "Matratzen-Abhör-Dienst" (MAD) will er wirklich nichts zu tun haben. Der "Tom-Tom"-Song erscheint demnächst auf einer Zeltinger-LP, mit dem Titel "Krawall im All".

DER SPIEGEL 10/1984
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 10/1984
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Tom-Tom-General Zeltinger

  • Webvideos der Woche: Tief gestürzt, weich gelandet
  • "Schmerzgriff"-Vorwürfe: Hamburger Polizei verteidigt Einsatz bei Klimaprotesten
  • Uli Hoeneß: Kalkulierter Wutausbruch im Video
  • Mein Schottland: Zwischen Brexit und Unabhängigkeit