Berlin, das alte, bröckelnde Babel

Jörg Fauser über den neuen Thriller von Len Deighton: „Brahms Vier“ Jörg Fauser, 39, Schriftsteller in Berlin ("Der Schneemann"), hat in diesem Frühjahr den autobiographischen Roman „Rohstoff“ veröffentlicht. - Len Deighton, Jahrgang 1929, von dem in Deutschland unter anderem die Bestseller über den Luftkrieg „Bomber“ (1971) und „Unternehmen Adler“ (1978) erschienen, erregte zuletzt mit dem Roman „SS-GB“ (1980) Aufsehen: Das Buch beschäftigt sich satirisch mit einem fiktiven Sieg der Nazis über England und malt sich dessen Folgen in „Was wäre gewesen, wenn“-Manier aus. *
Von Jörg Fauser

DER SPIEGEL 19/1984

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung