„Eine unsäglich scheußliche Sprache“

Mit der Rechtschreibung wird es immer schlechter, das Ausdrucksvermögen nimmt mehr und mehr ab. Der Niedergang meldet sich nicht nur in den Schulen der Bundesrepublik, sondern längst auch in den Amtsstuben, in Büros oder Betrieben. Betroffen sind Berufsanfänger wie Doktoranden, und Wissenschaftler beobachten eine allgemeine „Abkehr von der Schriftsprache“. Ist das Deutsche auf dem Wege zum Kauderwelsch?

DER SPIEGEL 28/1984

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung