27.08.1984

Wolkenkratzer für die Chinesen

*
Mit einem 70stöckigen Neubau für die staatseigene Bank of China in Hongkong wollen Pekings kommunistische Wirtschaftsplaner ein Zeichen setzen: Die britische Kronkolonie Hongkong wird auch nach der Übernahme durch die Chinesen im Jahre 1997 ein wichtiges Finanzzentrum bleiben. Das 250-Millionen-Dollar-Projekt im Zentrum Hongkongs, entworfen von dem chinesischamerikanischen Star-Architekten I. M. Pei, soll bis zum Frühjahr 1988 fertig sein. Es wird der höchste Wolkenkratzer Hongkongs.

DER SPIEGEL 35/1984
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 35/1984
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Wolkenkratzer für die Chinesen

  • Reaktion auf Trumps Angriffe: "Er will gar nicht mehr Präsident sein"
  • Proteste in Hongkong: Schlägertrupps attackieren Demonstranten
  • Überwachung in China: Zwei Schritte - und die Software weiß, wer Sie sind
  • Straße von Hormus: Videos zeigen Festsetzung von britischem Tanker