27.08.1984

GESTORBENWolfgang Schleif

*
Wolfgang Schleif, 72. Was der aus Leipzig stammende Filmregisseur so herunterdrehte, ging der Nation ans Gemüt: "Freddy, die Gitarre und das Meer", "Die Mädels vom Immenhof", "Rommel ruft Kairo" und "Eheinstitut Aurora". Auch im Fernsehen hinterließ der ehemalige Defa-Mann seine Spuren: Schleif setzte die beim Publikum erfolgreiche Serie "Forellenhof" in Szene. Hans Söhnker mimt darin einen Schwarzwaldwirt. Über 200 Spiel- und Fernsehfilme gingen am Ende auf sein Konto. Schleif starb letzten Dienstag in Berlin.

DER SPIEGEL 35/1984
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 35/1984
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
Wolfgang Schleif

  • Gefühlte Intoleranz: Angst vor Laktose und Gluten
  • Zitate aus Sommer-Pressekonferenzen: "Herr Rösler ist gerne Vizekanzler"
  • Helmkamera-Aufnahmen: So sah der fliegende Soldat Paris von oben
  • 50 Jahre Mondlandung: Ein kleiner Schritt...