11.03.1985

Norbert Blüm

Norbert Blüm, 49, als Bundesarbeitsminister und IG-Metaller dem Gewerkschaftsblatt "metall" per Dauerclinch verbunden, muß sich wegen seiner Forderung nach Wiedereinführung der Samstagsarbeit von den Kollegen an alte Zeiten erinnern lassen. Blüm ("Ich erbitte mir den Anspruch auf den Geduldspreis erster Klasse mit eingebauter Schmutzzulage für das Lesen meiner Gewerkschaftszeitung 'metall'") werden in der neuesten Ausgabe der Mitgliederzeitung "Sprüche von Gestern" vorgehalten, mit denen er in den fünfziger Jahren, damals noch Vorsitzender der Opel-Jugendvertretung, für die Fünf-Tage-Woche stritt. Beispiel: Ohne humanere Arbeitsbedingungen "haben wir keine Berechtigung, 'Sklaverei' als rückständig zu bezeichnen". Illustriert wird des Ministers "Angriff auf Freizeit und Familie" mit der Collage (Abb.) eines berühmten Gewerkschafts-Plakates jener Zeit: Ein Kind mit aufmontiertem Blüm-Kopf fordert, "Samstags gehört Vati mir".

DER SPIEGEL 11/1985
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Toyota-Solarauto: Prototyp produziert Strom während der Fahrt
  • Videoreportage zu Mobbing: "Ganz oft haben welche zu mir 'Fette' gesagt"
  • Videoumfrage zu Mobbing: "Die haben mich bis nach Hause verfolgt"
  • US-Polizeivideo: Verfolgungsjagd endet im Mülleimer