„Mit Tempo 250 in ein neues Zeitalter“

Schnellstrecken sollen die Bundesbahn konkurrenzfähiger machen Fernab der Ballungszentren, am Zonenrand und in der schwäbischen Provinz, hat die Bahn die größten Baustellen der Bundesrepublik eingerichtet. Dort werden die Gleise für superschnelle Züge verlegt, für Züge, die fast nur noch durch Tunnel, über Brücken und Dämme fahren. Der aufwendige Schnellbahnbau durchschneidet Hunderte Quadratkilometer Naturlandschaft und kostet Bonn Rekordsummen. Lohnt der Aufwand? *

DER SPIEGEL 43/1984

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung