Wie ein Klassiker zum Video-Clip getrimmt wird

Regisseur Robert van Ackeren über die „Metropolisierung“ der Filmkunst Aus Fritz Langs utopischem Monumentalfilm „Metropolis“ von 1927 hat der Disco-Komponist Giorgio Moroder eine aufgepopte 83-Minuten-Fassung gemacht, die jetzt auch in deutschen Kinos läuft. - Der Regisseur Robert van Ackeren ("Die flambierte Frau") bereitet zur Zeit eine Verfilmung von Walter Serners „Die Tigerin“ vor. *
Von Robert van Ackeren

DER SPIEGEL 9/1985

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung