RÜCKSPIEGEL Der SPIEGEL berichtete ...

... in Nr. 8/1985 NS-RICHTER - KLEINES ZUBROT über die Witwe des NS-Volksgerichtshofpräsidenten Roland Freisler, die von der bayrischen Versorgungsverwaltung zusätzlich zu ihrer Grundrente einen monatlichen Schadenausgleich bezieht, weil der im Februar 1945 bei einem Bombenangriff umgekommene Nazi-Henker - so die aberwitzige Begründung der Rentenbehörde - im Fall seines Überlebens möglicherweise wieder Karriere „als Rechtsanwalt oder Beamter des höheren Dienstes“ gemacht hätte. *

DER SPIEGEL 9/1985

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung