10.06.1985

GESTORBENJoe Hembus

*
Joe Hembus, 52. Mit seinem 1961 veröffentlichten Pamphlet "Der deutsche Film kann gar nicht besser sein", in dem er das klebrig-süße Kino der fünfziger Jahre attackierte, leistete Hembus entscheidende journalistische Geburtshilfe für den Neuen Deutschen Film, der sich damals noch jung nannte. Ruhelos und neugierig, aber auch ebenso unberechenbar bewegte sich Hembus in den verschiedensten Sparten der Filmbranche. Er schrieb Drehbücher für Sexfilme ("Wunderland der Liebe"), gab einen unabhängigen Informationsdienst heraus ("Filmreport") und kümmerte sich beim Fernsehen um die Pflege amerikanischer Komiker. Seine größte publizistische Leistung war die Herausgabe eines Western-Lexikons und einer Western-Geschichte. Hembus stürzte bereits im April bei einer einsamen Bergwanderung in der bayrischen Benediktenwand zu Tode, wurde aber erst am vorletzten Wochenende entdeckt.

DER SPIEGEL 24/1985
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


  • Parabel-Flug: Promi-Party in der Schwerelosigkeit
  • Slackline-Artistik: Messerscharfer Salto auf der Wäscheleine
  • Ungewöhnlicher Trip: Weltreise für 50 Euro
  • "Horrorhaus" in Kalifornien: "Meine Eltern haben mir das Leben genommen"