Waffenexport: „Ungeheuer viele Möglichkeiten“

Die Bonner Genehmigung für das mit Saudi-Arabien geplante Milliarden-Rüstungsgeschäft hat den Staatsbesuch des Bundespräsidenten in Israel überschattet: Die Israelis befürchten eine Zunahme der Spannungen. Der Handel zeigt, daß die Bonner Regierung künftig weltweite Exporte von Waffen fördern statt erschweren will. CSU-Chef Strauß in China, Verteidigungsminister Wörner in Südostasien führten letzte Woche für die Rüstungsindustrie Verkaufsgespräche über Hubschrauber, Flugzeuge und anderes Kriegsgerät. _____“ Zur Kriegführung bestimmte Waffen dürfen nur mit „ _____“ Genehmigung der Bundesregierung hergestellt, befördert „ _____“ und in Verkehr gebracht werden. „ _____“ Artikel 26 Abs. 2 des Grundgesetzes. „ *

DER SPIEGEL 42/1985

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung