25.11.1985

GESTORBENUwe Dallmeier

*
Uwe Dallmeier, 62. Sein Metier waren schlichte, wortkarge Typen. In dem Fernseh-Dreiteiler "Einmal im Leben" spielte der Mann aus Dithmarschen einen Polier und wirkte so echt, daß ihn die Bauarbeiter zum Bier einluden, wohin immer er kam. Auch im "Tatort", bei "Derrick" oder auf dem "Traumschiff" tauchte Dallmeier auf, wenn die Seriendramaturgie auch mal einfache Zeitgenossen benötigte. Der gelernte Maurer mit der bedächtigen Sprache war jahrelang der "Schlappeschammes" (Bühnenarbeiter, Inspizient, Requisiteur) bei dem Frankfurter Theaterchef Fritz Remond, ehe er entdeckt wurde. Was Laiendarsteller nur selten können, Dallmeier blieb auch auf der Bühne unverstellt. Und er besaß eine andere seltene Gabe: Der Bauernsohn, häufig im Hamburger Ohnsorg-Theater zu sehen, sprach nicht nur Platt, sondern babbelte auch bühnenklares Hessisch, wenn's sein mußte. Der Schauspieler starb letzten Dienstag auf Sylt an einem Herzinfarkt.

DER SPIEGEL 48/1985
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 48/1985
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
Uwe Dallmeier

  • Impeachment gegen Trump: US-Demokraten eröffnen Amtsenthebungsverfahren
  • Frankreich: Auf Generalstreik folgt Randale in mehreren Städten
  • Neue SPD-Spitze macht Ansage an GroKo: "Mehr Klima, mehr Mindestlohn"
  • Hilfe für bedrohte Korallenriffe: Das Geräusch der Fische