03.03.1986

Richard von Weizsäcker

Richard von Weizsäcker, 65, Bundespräsident, beklagte auf seiner Südostasienreise das Schicksal malaysischer Ziegenböcke. Die Technische Universität Berlin, so erfuhr er von Experten, liefert den Samen für die Züchtung einer malaysischen Wunderziege. Mit Hilfe der TU wird das einheimische, etwas kleinwüchsige Tier jetzt etwa doppelt so groß. "Die männliche Ziege stört hier nur", folgerte der Präsident, "sie ist nur noch gut für Barbecue."

DER SPIEGEL 10/1986
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 10/1986
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Richard von Weizsäcker

  • Folgen des Brexit: Wie die Eliteuni Cambridge jetzt schon leidet
  • Viktoriafälle in Simbabwe und Sambia: "Es ist die längste Trockenzeit, die wir jemals hatten"
  • 73-jährige rennt von England bis Nepal: 10.000 Kilometer - allein und zu Fuß
  • Demokratiebewegung: Zehntausende gehen in Hongkong auf die Straße