10.03.1986

Videofilm über Aids

*
Unter dem Titel "Zum Beispiel San Francisco" hat die West-Berliner Filmemacherin Loretta Walz einen Videofilm zum Thema Aids gedreht. Wie in San Francisco, wo Aids-Erkrankungen und Todesfälle gehäuft auftreten, die Gesunden mit den Kranken umgehen, welche Anstrengungen es in den USA kostet, Nahrungsmittel, Medikamente und ein Bett zum Sterben bereitzustellen, wird in dem 55-Minuten-Film geschildert. Auf Kosten der Kölner "Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung" sollen 200 Kopien gezogen und in der Bundesrepublik verbreitet werden. Die Dokumentation soll vor allem die Angehörigen der homosexuellen Hauptrisikogruppe nachdenklich stimmen: "Ihr habt drei Jahre Vorsprung, nutzt sie jetzt!" mahnt der amerikanische Porno-Star Richard Locke seine deutschen Freunde. Im Frühjahr will Loretta Walz mit dem Film in mehreren Städten der Republik gastieren.

DER SPIEGEL 11/1986
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 11/1986
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Videofilm über Aids

  • Machtkampf in Großbritannien: Boris Johnson weiter vorn
  • Nordsibirien: Hungernder Eisbär streunt durch Industriestadt
  • Disziplinierte Demonstranten in Honkong: So geht Rettungsgasse!
  • Nach Ladendiebstahl: Polizeiübergriff gegen Familie in Phoenix