„Eine Grundstimmung der Angst“

Der amerikanische Bombenanschlag auf Libyen offenbarte ein doppeltes Dilemma der deutschen Politik: In Washington, erfuhr Außenminister Genscher, ist die deutsche Meinung nicht mehr gefragt. Und in Bonn streiten sich die Koalitionäre über den richtigen Kurs, statt gemeinsam einen Ausweg aus der Krise zu suchen. Dabei sind die Beweise einer libyschen Beteiligung an dem Berliner Bombenattentat mehr als dürftig. *

DER SPIEGEL 17/1986

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung