16.06.1986

Friedrich Zimmermann

Friedrich Zimmermann, 60, Bundesinnenminister, gab dem neuen Umweltminister Walter Wallmann vergangene Woche einen Eindruck von der künftigen Zusammenarbeit im Kabinett. Wallmann, der vom Kanzler nicht nur wichtige Kompetenzen, sondern auch eine Reihe von Mitarbeitern Zimmermanns zugeschanzt bekommen hatte, wollte der Einfachheit halber die erste Belegschaftsversammlung in der Kantine des Innenministeriums abhalten. Zimmermann aber, der schon zur Vereidigung des neuen Kollegen im Parlament nicht erschienen war, ließ Wallmann ausrichten, daß sein Haus nicht zur Verfügung stehe. Die Versammlung mußte in den Informationssaal des Kanzleramtes ausweichen.

DER SPIEGEL 25/1986
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 25/1986
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Friedrich Zimmermann

  • Videoanalyse aus Brüssel: "Der Gipfel droht zum Frustgipfel zu werden"
  • Nordsyrien: 120 Stunden Gefechtspause
  • Weltall-Tourismus: Virgin Galactic stellt Raumanzüge vor
  • Walkadaver in der Tiefsee: Gefundenes Fressen