10.03.1986

Die Nacht des Kometen

ARD und ZDF stehen heute im Zeichen des Halleyschen Kometen. Für die ARD verfolgen der Astronom Hermann-Michael Hahn sowie Günther Siefarth die bis auf 500 Kilometer geplante Annäherung der europäischen Raumsonde Giotto an den Himmelskörper ("Rendezvous mit Halley", 20.15 Uhr). Anschließend berichten unter dem Titel "Ursprünge" Alec Nisbett und Winfried Göpfert über Entstehung von Kosmos und Leben (21.00 Uhr). Das ZDF veranstaltet nach Joachim Bublaths seriöser Berichterstattung über den Anflug der Raumsonde an den Kometen ("Aus Forschung und Technik", 20.50 Uhr) eine "Nacht des Kometen" (22.05), in der nicht nur Giotto Halley trifft, sondern Bernd Heller auch Mary Roos, eher eine unheimliche Begegnung der adretten Art.

DER SPIEGEL 11/1986
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 11/1986
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Die Nacht des Kometen

  • Waldbrand in Brandenburg: Feuer auf ehemaligem Truppenübungsplatz
  • Kicken für die Karriere: Ein neuer Özil für Rot-Weiß Essen?
  • Hessen: Weltkriegsbombe hinterlässt riesigen Krater auf Getreidefeld
  • Stunt-Video aus Thailand: Mit dem Wakeboard über den Wochenmarkt