23.03.1987

SDI im Abwind

Mit "Schock" und "Entsetzen" reagierten Amerikas SDI-Befürworter auf eine "politische Sternstunde", in der Senator Sam Nunn aus Georgia die Manipulationstechniken der Regierung Reagan enthüllt hatte. In drei flammenden Reden an drei aufeinanderfolgenden Tagen war es dem bei Rüstungsfalken wie -tauben gleichermaßen angesehenen Verteidigungsexperten der Demokraten gelungen, die Pläne des US-Präsidenten für eine "Strategische Verteidigungsinitiative" im Weltraum an der Basis zu treffen. Um SDI auf Vollfahrt zu bringen, hatte sich der Chefjurist des US-Außenministeriums, Abraham Sofaer, eine neue Interpretation des Raketenabwehr-Vertrags (ABM) einfallen lassen. Nach dieser "weiten" Auslegung, für die Sofaer auf angeblich geheime Vertragszusätze zurückgriff, hätte der ABM-Vertrag - das einzige noch funktionierende Rüstungskontrollabkommen zwischen Washington und Moskau - Entwicklung, Erprobung und Stationierung von SDI-Komponenten nicht länger im Weg gestanden. Senator Nunn unterzog diese Klauseln einer eingehenden Analyse. Dann erklärte der Verteidigungsexperte, das "ideologisch beseelte" Unternehmen der Regierung Reagan sei "unlogisch", "absurd" sowie gespickt mit "schwerwiegenden Fehlern". Diese "bisher eingehendste Studie" über das Abkommen habe die Stellung der SDI-Gegner im amerikanischen Kongreß nicht nur "nachhaltig gestärkt", so der SDI-Befürworter Jack Kemp, sondern auch die endgültige SDI-Entscheidung weit in die Nach-Reagan-Ära hinausgeschoben. Chefjurist Sofaer machte für das von ihm abgezeichnete Gutachten "junge Anwälte" im Außenamt verantwortlich. Bis Ende April will Sofaer eine überarbeitete Bewertung des ABM-Vertrags vorlegen.

DER SPIEGEL 13/1987
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 13/1987
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

SDI im Abwind

  • Vor G7-Gipfel in Biarritz: "Die Stadt ist zu einer Festung geworden"
  • Brände im Amazonas: Bolsonaro kündigt Strafen für Brandrodungen an
  • Flaschenpost aus Russland: Nach 50 Jahren in Alaska gefunden
  • Jagdtricks von Delfinen: Die "Hau-drauf-hau-rein"-Technik