„Jetzt muaß i allmählich bremsen“

Der bayrische Kreuzzug gegen die Todesseuche Aids, vorangetrieben von Staatssekretär Peter Gauweiler, entzweit die Bundesbürger. Während Kritiker dem CSU-Politiker unterstellen, ein „Aids-KZ“ und eine „Art Endlösung“ für Infizierte zu planen, rechnet Gauweiler mit wachsender Zustimmung für seine Seuchenpolitik.

DER SPIEGEL 22/1987

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung