07.03.1988

BUNDESWEHRKaum Chancen

Daimler und VW streiten um einen Riesenauftrag der Bundeswehr. Jetzt mischt Kanzler Kohl mit. *
Die Manager in der Daimler-Benz-Zentrale waren sich ihrer Sache sicher. Der Großauftrag aus Bonn, so glaubten sie, könnte eigentlich nur nach Stuttgart vergeben werden.
Das Verteidigungsministerium will die Bundeswehr mit 17 500 neuen Geländewagen nachrüsten. Gesamtpreis: 800 Millionen Mark. Die Ausschreibung klingt gerade so, als hätten die Einkäufer bei der Formulierung einen Prospekt des Mercedes-Modells "G" vor sich gehabt.
Gebraucht werden drei Fahrzeug-Typen, die 0,5 Tonnen, 0,75 und 0,9 Tonnen laden können - genau das bietet Daimler mit seiner Geländewagen-Reihe. Schon deshalb gaben die Stuttgarter dem Mitbewerber VW kaum Chancen. Denn das Volkswagenwerk muß zwei völlig verschiedene Fahrzeuge anbieten, den Iltis und den Transporter synchro. Für die 0,9-Tonnen-Klasse hat VW überhaupt kein Modell im Programm.
Doch die Daimler-Manager haben nicht mit Helmut Kohl gerechnet. Bonns Kanzler kämpft für VW. Es gehe, ließ Kohl die Landesverteidiger wissen, bei der Auftragsvergabe um Übergeordnetes: Wenn das Bundeswehr-Geschäft nach Stuttgart gehe, dann werde das wirtschaftliche Übergewicht des Südens noch verstärkt.
Vom Einsatz Kohls würde im Erfolgsfall allerdings nicht nur VW profitieren. Wenn Wolfsburg den Zuschlag bekäme, wären auch im fernen Kanada etliche Arbeitsplätze gesichert. Der kanadische Konzern Bombardier hat nämlich Anfang der achtziger Jahre von den Wolfsburgern die Fertigungseinrichtungen und die Lizenzen für den Bau des Iltis gekauft. Damals war die Bundeswehr mit Geländewagen versorgt, neue Aufträge waren nicht in Sicht. Also trennte sich VW von dem Ballast.
Jetzt baut Bombardier den Iltis für die kanadische Armee. Seit ein stattlicher Auftrag aus Belgien dazukam, bringt das Unternehmen zudem Karosserie-Teile von Kanada nach Brüssel und läßt sie dort bei VW im Lohnauftrag montieren.
Nur diesem Umstand verdanken es die VW-Manager, daß sie sich überhaupt um den Bundeswehr-Auftrag bewerben konnten. Der Iltis wird, argumentierten sie, schließlich noch auf VW-Anlagen gebaut.
Zwar könnte im Falle des Auftrag-Gewinns das Brüsseler VW-Werk besser ausgelastet werden. Ein großer Teil des 800-Millionen-Projektes aber würde an Bombardier nach Kanada gehen.
Solche Feinheiten können Kohl in seinem Kampf für das wirtschaftliche Gleichgewicht in der Republik kaum bremsen. Schließlich ist der Bund auch noch an VW beteiligt. Auch das verpflichtet.
Verteidigungsminister Manfred Wörner ist ratlos. Vor Wochen schon sollte die Entscheidung gefallen sein, ob Daimler oder VW den Zuschlag bekommt. Nun würde Wörner am liebsten so lange warten, bis er mit der Angelegenheit nichts mehr zu tun hat - im Juli wechselt er als Nato-Generalsekretär nach Brüssel.

DER SPIEGEL 10/1988
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 10/1988
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

BUNDESWEHR:
Kaum Chancen

Video 07:49

Videoreportage zu seltenen Krankheiten "Du denkst, das Kind stirbt"

  • Video "Drohkulisse in Shenzhen: Was bedeuten die Militärfahrzeuge an der Grenze zu Hongkong?" Video 02:12
    Drohkulisse in Shenzhen: Was bedeuten die Militärfahrzeuge an der Grenze zu Hongkong?
  • Video "Trumps Interesse an Grönland: US-Präsident erntet Spott" Video 00:56
    Trumps Interesse an Grönland: US-Präsident erntet Spott
  • Video "Roboter im All: Russland schickt Humanoiden zur ISS" Video 01:16
    Roboter im All: Russland schickt Humanoiden zur ISS
  • Video "Kalbender Gletscher: Gefährliche Überraschung beim Kajak-Ausflug" Video 01:26
    Kalbender Gletscher: Gefährliche Überraschung beim Kajak-Ausflug
  • Video "Streitgespräch zum SPD-Vorsitz: Ist Olaf Scholz der Richtige?" Video 03:51
    Streitgespräch zum SPD-Vorsitz: Ist Olaf Scholz der Richtige?
  • Video "Exosuit: Aufs Schlachtfeld im Roboteranzug" Video 01:37
    "Exosuit": Aufs Schlachtfeld im Roboteranzug
  • Video "Die Bundesliga-Prognose im Video: Im Tabellenkeller prügeln sich viele, absteigen zu dürfen" Video 03:07
    Die Bundesliga-Prognose im Video: "Im Tabellenkeller prügeln sich viele, absteigen zu dürfen"
  • Video "Dale Earnhardt Junior: US-Rennfahrer überlebt Flugzeugunglück" Video 01:09
    Dale Earnhardt Junior: US-Rennfahrer überlebt Flugzeugunglück
  • Video "Manöver im Stadion: Peking lässt Soldaten Einsatz gegen Demonstranten trainieren" Video 01:15
    Manöver im Stadion: Peking lässt Soldaten Einsatz gegen Demonstranten trainieren
  • Video "USA: Airline fliegt mit nur einem Passagier an Bord" Video 01:02
    USA: Airline fliegt mit nur einem Passagier an Bord
  • Video "Hongkong: Augenklappe wird zum Symbol der Proteste" Video 01:58
    Hongkong: Augenklappe wird zum Symbol der Proteste
  • Video "Vögel im Triebwerk: Passagiermaschine muss in Maisfeld notlanden" Video 00:55
    Vögel im Triebwerk: Passagiermaschine muss in Maisfeld notlanden
  • Video "Arktis: Forscher finden Mikroplastik im Schnee" Video 01:08
    Arktis: Forscher finden Mikroplastik im Schnee
  • Video "Amateurvideo: Freizeitskipper auf Kollisionskurs" Video 00:41
    Amateurvideo: Freizeitskipper auf Kollisionskurs
  • Video "Videoreportage zu seltenen Krankheiten: Du denkst, das Kind stirbt" Video 07:49
    Videoreportage zu seltenen Krankheiten: "Du denkst, das Kind stirbt"