„Der ungeschützte Verkehr ist Standard“

Ein westdeutscher Bordellbetreiber über Aids und Prostitution In der August-Ausgabe der Zeitschrift „Aids-Forschung“ analysiert Heinrich Maiworm Gefahren der Aids-Ausbreitung und Möglichkeiten der Aids-Prävention bei weiblichen Prostituierten. Maiworm, der als Religionspädagoge gearbeitet hat und mehrere Bordelle unterhält, plädiert in seinem Beitrag für die Gründung eines Verbandes von „Clubbetreibern“, die verbindliche Selbstschutzmaßnahmen festlegen sollen. Auszüge aus Maiworms Text: *
Von Heinrich Maiworm

DER SPIEGEL 35/1988

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung