13.06.2015

Beißerbrut

Diese amerikanische Schnappschildkröte fand der Fotograf Ted Kinsman tot am Straßenrand, aber sie hatte womöglich noch Leben in sich: ungefähr 30 Eier, auf der Röntgenaufnahme mit Falschfarben eingefärbt. Die Haltung der beißfreudigen Art ist in Deutschland seit einigen Jahren verboten, aber immer wieder werden Tiere ausgesetzt. Erst Ende Mai zog ein Angler ein fast 70 Zentimeter großes Exemplar aus einem Weiher in Franken.

DER SPIEGEL 25/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 25/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Beißerbrut