11.07.2015

RückspiegelZitate

Der "Kölner Stadt-Anzeiger" zum SPIEGEL -Bericht "Anschlag auf die Pressefreiheit" über Aktionen von US-Geheimdiensten auch gegen das Hamburger Nachrichten-Magazin (Nr. 28/2015):
Die US-Geheimdienste haben mithilfe der Bundesregierung eine mutmaßliche Quelle des Nachrichten-Magazins Der SPIEGEL im Bundeskanzleramt ausgeschaltet. Das berichtete das Magazin jetzt. Offen ist noch, ob dabei SPIEGEL oder die Bundesregierung überwacht wurden – oder beide ... Für den SPIEGEL als Überwachungsobjekt spricht, dass mehrere Redakteure des Nachrichten-Magazins im Sommer 2013 von Regierungsbeamten gewarnt wurden, sie würden von den Amerikanern abgehört. Damals ging es der Regierung wohl darum, den NSA-Enthüller Ed Snowden zu schützen, mit dem der SPIEGEL damals zusammenarbeitete.
Die "Frankfurter Allgemeine" zum selben Thema:
Dass amerikanische Geheimdienste bei ihren Späh- und Abhöraktivitäten in Deutschland nicht nur Politiker und Wirtschaftsleute, sondern auch Journalisten ins Visier nehmen, damit durfte man rechnen. Jetzt wird es in einem Fall offenbar zur Gewissheit und könnte einen Skandal auslösen: Das Magazin Der SPIEGEL geht nämlich davon aus, von amerikanischen Diensten abgehört worden zu sein, und hat deshalb bei der Bundesanwaltschaft Strafanzeige wegen des Verdachts der geheimdienstlichen Agententätigkeit und der Verletzung des Fernmeldegeheimnisses erstattet.

DER SPIEGEL 29/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 29/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Rückspiegel:
Zitate

  • Video von"Open Arms"-Schiff: Verzweifelte Flüchtlinge springen über Bord
  • Tierisches Paarungsverhalten beim Mensch: Flirten mit dem Albatros-Faktor
  • Superliga Argentinien: Wer beim Elfmeter lupft, sollte das Tor treffen
  • Sturmschäden in Deutschland: Amateurvideos zeigen Unwetter