18.07.2015

Elke Schmitter Besser weiß ich es nichtLachs und Wurst

In Sigmund Freuds Studie über den "Witz und seine Beziehung zum Unbewussten" findet sich folgende Anekdote: "Ein Verarmter hat sich von einem wohlhabenden Bekannten unter vielen Beteuerungen seiner Notlage 25 Gulden geborgt. Am selben Tage noch trifft ihn der Gönner im Restaurant vor einer Schüssel Lachs mit Mayonnaise. Er macht ihm Vorwürfe: 'Wie, Sie borgen sich Geld von mir aus und dann bestellen Sie sich Lachs mit Mayonnaise. Dazu haben Sie mein Geld gebraucht?' 'Ich verstehe Sie nicht', antwortet der Beschuldigte. 'Wenn ich kein Geld habe, kann ich nicht essen Lachs mit Mayonnaise, wenn ich Geld habe, darf ich nicht essen Lachs mit Mayonnaise. Also wann soll ich eigentlich essen Lachs mit Mayonnaise?'"
Das ist die Geschichte der letzten Monate, wie man sie sich wohl im Kasino des IWF erzählt. Bei Thomas "Der Grieche hat jetzt lange genug genervt" Strobl wird sie sich anders anhören, aber auch er hat nicht den Oligarchen im Sinn, dessen Flotte unter panamaischer Flagge Gewinne einfährt, die er in Luxemburg versteuert, wie es ihm die Verhältnisse empfehlen, sondern den Rentner auf Kreta, der allerdings weder Lachs noch Mayonnaise hat, sondern den Kern einer Olive zerkaut. Ein Christopher Clark wird irgendwann die Geschichte eines kommunikativen Desasters schreiben und dessen Rätsel möglicherweise nicht lösen, aber in seine Einzelteile zerlegen und zeigen, welche Auswege nicht genommen wurden und warum. Varoufakis hat sein Revoluzzer-Selfie gemacht, die anderen stauben die Reste ab. Aus einem möglichen Frieden ohne Sieg ist ein Sieg ohne Frieden geworden.
Wie kann man einem Außerirdischen erklären, welche Wolke des Missverstehens in Europa gerade abregnet? Sollte man ihm John Maynard Keynes zu lesen geben, der gegen den Versailler Vertrag vergebens mit dem Argument gefochten hat, mit dieser Art der finanziellen Knechtung würden nicht "Grundlagen des Lebens" wiederhergestellt – sondern eher neue Katastrophen geschürt? Zieht man eine Ethnologin hinzu, die über Stolz und Schmach und Staatsferne referiert? Soll man auf die Tatsache verweisen, dass jeder Pubertierende das ganze wohlgeplante Weihnachtsfest einer Großfamilie selbstverständlich ruinieren kann? Oder dass es das gemeinsame Entscheiden immer verunmöglicht, wenn die Loyalitäten der Mitglieder einer Gruppe außerhalb derselben liegen?
Oder darf man daran glauben, dass manchmal das Durchwursteln das Optimale ist? Weil es für komplexe soziale Probleme ohnehin keine Lösung gibt, sondern nur jeweils neue Formen des Erträglichen – und weil ebendiese Einsicht, wenn alle sie teilen, einen höheren Grad der Verhandlungsfähigkeit mit sich bringt?
Eine Einsicht der Kommunikationswissenschaft jedenfalls ist noch einmal effektvoll vorgeführt: Über Inhalt und Sinn einer Botschaft entscheidet niemals derjenige, der sie schickt. Sondern allein der Empfänger.
An dieser Stelle schreiben drei Kolumnisten im Wechsel. Nächste Woche ist Claudia Voigt an der Reihe, danach Nils Minkmar.
Von Elke Schmitter

DER SPIEGEL 30/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 30/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Elke Schmitter Besser weiß ich es nicht:
Lachs und Wurst

  • Kicken für die Karriere: Ein neuer Özil für Rot-Weiß Essen?
  • Stunt-Video aus Thailand: Mit dem Wakeboard über den Wochenmarkt
  • US-Amateurvideo: Heißluftballon landet in Menschenmenge
  • Überwachungsvideo aus Italien: Erdbeben lässt mehrspurige Autobahn schwingen