18.07.2015

GESTORBENOMAR SHARIF, 83

Er war der erste arabische Star im Hollywoodkino und verkörperte in seinen größten Erfolgen die besten Eigenschaften des Menschen: Edelmut und Selbstlosigkeit. Wie eine Fata Morgana kam er daher in seinem ersten großen Film "Lawrence von Arabien" (1962), als geheimnisvoller Reiter in der Wüste. Damals war Sharif 30 Jahre alt, und doch wirkte er in der Rolle eines Stammesführers schon fast altersweise. Sharif, gebürtiger Ägypter, der 1955 vom Christentum zum Islam konvertiert war, wurde in Filmen wie "Doktor Schiwago" (1965) zur Projektionsfläche westlicher Sehnsüchte: Ach, könnte man doch nur so integer und schön sein wie er und eine Frau so verführerisch und glutvoll anschauen! Sharif war ein leidenschaftlicher Zocker, er wettete auf Pferde und spielte professionell Bridge, doch im Kino füllte er die Rolle des guten Arabers mit Leben. Omar Sharif starb am 10. Juli in Kairo.
Von Lob

DER SPIEGEL 30/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 30/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
OMAR SHARIF, 83

  • Fall Lübcke: Stephan Ernst legt Geständnis ab
  • Sizilien: Großbrand zerstört Dutzende Autos am Strandparkplatz
  • Der Mordfall Lübcke: Spurensuche im braunen Netzwerk
  • Hitze in Deutschland: Hier kommt die virtuelle Abkühlung