18.07.2015

PersonalienNimm mich fest!

Eine neue Polizeieinheit, die seit Anfang Juli auf den Straßen Kiews patrouilliert, sorgt nicht nur mit ihren amerikanisch anmutenden Uniformen für Aufregung: Mehr als 500 der 2000 neuen Beamten sind Frauen. Für die Ukrainer, in deren Verständnis ein Polizist erstens männlich und zweitens korpulent ist, sind die attraktiven Polizistinnen eine Überraschung. Im Internet kursieren mittlerweile Tausende "Selfies mit dem Cop". Besonders populär ist die Polizistin Ljudmyla Mylewytsch, 27. Grund dafür sind die Bilder in ihrem Instagram-Account, einige Fotos zeigen sie in einem Swimmingpool. Vielen Nutzern fällt dazu nur ein Kommentar ein: "Nimm mich fest!" Mylewytsch ist nicht gerade glücklich über den neu erlangten Ruhm, sie befürchtet nun Probleme mit ihrem Kommandeur. Die Poolbilder hat sie inzwischen gelöscht.
Von Red

DER SPIEGEL 30/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 30/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Nimm mich fest!

  • Drohkulisse in Shenzhen: Was bedeuten die Militärfahrzeuge an der Grenze zu Hongkong?
  • Trumps Interesse an Grönland: US-Präsident erntet Spott
  • Roboter im All: Russland schickt Humanoiden zur ISS
  • Kalbender Gletscher: Gefährliche Überraschung beim Kajak-Ausflug