18.07.2015

RückspiegelZitate

Der "Kölner Stadt-Anzeiger" zum SPIEGEL -Bericht "Ausgezeichnete Qualität" über die NSA-Lauschangriffe auf deutsche Politiker (Nr. 29/2015):
Denkt man daran, wie ungehalten Gerhard Schröder reagierte, als 2014 erstmals öffentlich bekannt wurde, dass man ihn als Kanzler abgehört hatte – dann sieht man eine andere Nachricht aus der großen NSA-Welt auch in einem anderen Licht. Der SPIEGEL berichtet an diesem Wochenende, dass amerikanische Geheimdienste erstaunt waren über die "zögerlichen Reaktionen" der Deutschen, nachdem der Lauschangriff der NSA auf das Handy von Schröders Nachfolgerin Angela Merkel bekannt wurde. Nach einem Vermerk des BND hatte die US-Seite eine "harte Reaktion" erwartet und mit einer "kurzzeitigen temporären Einschränkung der Kooperation" oder der "Ausweisung von US-Personal" gerechnet.
Die "Stuttgarter Zeitung" zum SPIEGEL -Bericht "Gute Reise" über den Umgang mit Flüchtlingen in Bayern (Nr. 29/2015):
Die verstärkte Einreise von Flüchtlingen stellt auch die Bundespolizei vor Probleme. Wie die Gewerkschaft der Polizei (GdP) berichtet, schafft es die Bundespolizei seit Monaten nicht mehr, Fingerabdrücke von allen Personen zu speichern, die an der österreichisch-bayerischen Grenze aufgegriffen werden. Der stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Jörg Radek bestätigte einen entsprechenden Bericht des Nachrichten-Magazins DER SPIEGEL.

DER SPIEGEL 30/2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 30/2015
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Rückspiegel:
Zitate