„Die brauchen eine Revolution“

Ein schwarz-grünes Aktionsbündnis hat die Hoechst AG, den größten deutschen Chemiekonzern, in die Zange genommen. Nach einer beispiellosen Pannenserie drohen die Umweltminister in Bonn und Wiesbaden der Weltfirma Hoechst mit Betriebsschließungen, Banken fordern den Rücktritt von Vorstandschef Wolfgang Hilger.

DER SPIEGEL 15/1993

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung