03.08.1992

TurnenNetter Onkel

In Osteuropa wurden jahrelang Turnerinnen künstlich klein gehalten. Jetzt siegen auch Muskelzwerge aus dem Westen.
Die rumänische Turnerin Nadia Comaneci, die heute in den USA von ihren Gagen als Fotomodell für Unterwäsche lebt, war sein erstes Markenprodukt. Er hat sie eigenhändig zu fünf olympischen Goldmedaillen getrimmt. In Barcelona lehnt Bela Karoly auffallend oft in der Turnhalle "Palau Sant Jordi" ganz lässig am Seitpferd und kaut eine Birne. Der Trainer muß heute die Mädchen nicht mehr selbst verbiegen, das besorgen seine sechs Assistenten.
Eine der sieben Turnerinnen aus der amerikanischen Olympiariege probt einen Handstand, spreizt dabei die Beine parallel zum Boden, da drückt der Helfer ihre Unterschenkel noch einmal kräftig nach unten. Eine andere preßt das Gesicht auf die Matte, der Fitmacher packt ihre Arme und führt sie mit Druck über dem Kreuz zusammen.
Besondere Freude machen Karoly zwei kräftige Teenager mit dunklen Rändern unter den Augen, die das scharfe Trainingsprogramm emotionslos ertragen: Kim Zmeskal, 16 Jahre, 138 Zentimeter klein, und Kerri Strug, 14 Jahre, 140 Zentimeter, sehen aus wie geklonte Muskelzwerge. Zwischen dem alt wirkenden Gesicht und dem kräftigen Nacken fehlt der Hals beinahe völlig, ihr Kreuz ähnelt dem eines Gewichthebers in der leichten Klasse, aus den Oberschenkeln drücken sich einzelne Muskelstränge heraus.
Derart verunstaltete Kinderleiber kannte der Zuschauer der klassischen Leibesübung bisher nur aus den osteuropäischen Ländern. Rumänien und die UdSSR beherrschten in den vergangenen Jahrzehnten mit ihnen die Turnwettbewerbe.
Doch inzwischen hat Fachmann Karoly, der in Texas eine eigene Turnschule errichtete, auch im Land der unbegrenzten Möglichkeiten den Körperdrill an kleinen Kindern perfektioniert. Turnen ist seitdem in den USA zum TV-Hit geworden.
Auf dem Bildschirm sieht alles verblüffend leicht aus. Kim und Kerrie haben Brillantstecker im Ohr und bunte Bänder in den Haaren. Dezentes Rouge bedeckt ihre Wangen, die dunklen Ränder unter den Augen sind weggeschminkt. Vor laufenden Kameras wird Karoly sogar unvermittelt zum netten Onkel, tätschelt den Mädchen schon mal die Schulter, was dann aussieht, als dribble er mit einem Basketball durch die Halle.
Wie die Mädchen belastbar gemacht und kleingekriegt werden, zeigt exemplarisch eine bislang unter Verschluß gehaltene Untersuchung der DDR-Sportwissenschaftler: Mit Hilfe des Sexualsteroids Mestanolon wurde 1980 der ostdeutsche Kader für die Olympischen Spiele in Moskau auf Goldkurs getrimmt. Die damals 15jährige Maxi Gnauck ("Minimax") gewann drei Einzelmedaillen. Das Hormonpräparat, das in der Kinderheilkunde bei drohendem Riesenwuchs verordnet wird, hielt die Turnerin künstlich winzig - 146 Zentimeter bei 33 Kilo Körpergewicht.
Der Zusammenbruch des Sozialismus setzte offensichtlich die Geheimrezepte der richtigen Mischung aus Medizin und Drill frei. Jedenfalls wurden bei Olympia in Barcelona so viele Kinder wie noch nie zu Blut und Tränen gequält: *___Bei der Chinesin Lu Li reißt beim Pferdsprung eine alte ____Verletzung am Fußballen auf. Als das Blut durch den ____Verband dringt, wird einfach noch eine weitere Lage ____daraufgelegt. *___Zweimal landet die Australierin Julie-Anne Monico beim ____Versuch eines doppelten Salto rückwärts auf den Knien. ____Sie weint, doch ihr drahtiger Trainer drängt sie ____energisch zu einem dritten Versuch. Diesmal schlägt sie ____mit dem Kopf auf. *___Nach jedem Training ähnelt die Rückfahrt ins Olympische ____Dorf einem Krankentransport, bei dem sich die Mädchen ____selbst behandeln. Mit Eisbeuteln kühlen sie die ____angeschwollenen Gelenke, Schürfwunden werden ____gepflastert, verletzte Knöchel neu bandagiert.
Die deutschen Mädchen, die abgeschlagen auf dem neunten Rang landeten, hatten optisch mehr zu bieten als die Amerikanerinnen - sie waren im Durchschnitt 15 Zentimeter größer.
Dieses Manko wird womöglich schon bald korrigiert. Auf Wunsch des Deutschen Turnerbundes hat die früher für die Dopingbehandlung der DDR-Kinder verantwortliche Medizinerin ihren alten Job zurückbekommen: Gudrun Fröhner wirkt wieder am Institut für Trainingswissenschaften in Leipzig.
Und niemand weiß besser als Gudrun Fröhner und Bela Karoly, worauf es beim modernen Kunstturnen ankommt. Zum Sieg, erklärt der Trainer, brauche man "unschuldige Kinder".

DER SPIEGEL 32/1992
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 32/1992
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Turnen:
Netter Onkel

Video 01:08

Aufregender Trip Kajak-Tour durch leuchtendes Wasser

  • Video "Unternehmer im Klimastreik: Ich kann das einfach nicht mehr" Video 02:47
    Unternehmer im Klimastreik: "Ich kann das einfach nicht mehr"
  • Video "Korallenforscherin Verena Schoepf: Im Wettlauf gegen den Klimawandel" Video 43:02
    Korallenforscherin Verena Schoepf: Im Wettlauf gegen den Klimawandel
  • Video "Bewegendes Video: Zehnjähriger Skateboarder ohne Beine" Video 01:03
    Bewegendes Video: Zehnjähriger Skateboarder ohne Beine
  • Video "Höchstes Wohnhaus der Welt: Helles Zimmer mit Aussicht - aber teuer" Video 00:46
    Höchstes Wohnhaus der Welt: Helles Zimmer mit Aussicht - aber teuer
  • Video "Künstliche Welle: Profitour kommt zur Surf Ranch in Kalifornien" Video 01:16
    Künstliche Welle: Profitour kommt zur Surf Ranch in Kalifornien
  • Video "Explosion in Chemiefabrik: Metallteile werden zu gefährlichen Geschossen" Video 00:48
    Explosion in Chemiefabrik: Metallteile werden zu gefährlichen Geschossen
  • Video "Grenzmauer: Trump droht Mexiko mit neuen Zöllen" Video 01:19
    Grenzmauer: Trump droht Mexiko mit neuen Zöllen
  • Video "Helmkamera-Video: Motorradfahrer filmt Klippensturz" Video 00:57
    Helmkamera-Video: Motorradfahrer filmt Klippensturz
  • Video "Seltene Aufnahmen: Video zeigt Zebra mit Punkten" Video 01:00
    Seltene Aufnahmen: Video zeigt Zebra mit Punkten
  • Video "Rambo 5: Last Blood: Blutiger Abschied" Video 01:37
    "Rambo 5: Last Blood": Blutiger Abschied
  • Video "Wie zu König Blauzahns Zeiten: Dänen bauen längste Wikingerbrücke" Video 01:07
    Wie zu König Blauzahns Zeiten: Dänen bauen längste Wikingerbrücke
  • Video "Verirrte Meeressäuger: Menschenkette rettet Delfine" Video 01:01
    Verirrte Meeressäuger: Menschenkette rettet Delfine
  • Video "Uli Hoeneß: Kalkulierter Wutausbruch im Video" Video 02:47
    Uli Hoeneß: Kalkulierter Wutausbruch im Video
  • Video "Klimawandel in Spitzbergen: Wo die Winter immer wärmer werden" Video 02:54
    Klimawandel in Spitzbergen: Wo die Winter immer wärmer werden
  • Video "SUV: Wie schädlich sind SUV?" Video 02:11
    SUV: Wie schädlich sind SUV?
  • Video "Aufregender Trip: Kajak-Tour durch leuchtendes Wasser" Video 01:08
    Aufregender Trip: Kajak-Tour durch leuchtendes Wasser