„Von vorn bis hinten belogen“

Seit Monaten wurden Dopingproben vom SC Neubrandenburg, dem Klub der Sprintweltmeisterin Katrin Krabbe, argwöhnisch beobachtet: Häufig waren sie manipuliert. Drei Proben, im Trainingslager in Südafrika genommen, fielen jetzt wieder auf - die steile Karriere des größten deutschen Leichtathletik-Stars ist jäh zu Ende.

DER SPIEGEL 7/1992

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung