Elvis ist ein Engel

Quentin Tarantino startete seine Filmkarriere mit einer Lüge: Er behauptete, er habe in Jean-Luc Godards Film „King Lear“ - „den ohnehin niemals jemand anschauen würde“ - eine Rolle gespielt, was Tarantino, 30, für einen „echt coolen credit“ hielt. Der Mann bekam trotzdem seine Chance und inszenierte 1992 für etwa zwei Millionen Dollar den Thriller „Reservoir Dogs“, der die Kritiker begeisterte und an den Kassen ein Achtungserfolg war. Das Drehbuch zu „True Romance“, der erst jetzt in die deutschen Kinos kommt, hatte er schon vorher geschrieben.

DER SPIEGEL 4/1994

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung