„Lernen, wie Geist funktioniert“

Sind Gefühle nur ein Cocktail von Botenstoffen, Gedanken elektrische Schwingungen der Großhirnrinde? Entstehen Erinnerungen als Schaltungen an den Toren von Zellmembranen? Gemeinsam dringen Molekularbiologen und Linguisten, Informatiker und Psychologen in das geheimnisvolle Nervenknäuel im Kopf vor. Mit einem interdisziplinären Forschungsvorstoß sind sie den Gesetzen des menschlichen Geistes auf der Spur.

DER SPIEGEL 10/1992

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung