Dribbling am Mikrofon

Im Zeitalter der Medien haben die Fußballprofis die deutsche Nationalmannschaft als Bühne der Selbstdarstellung entdeckt. Hierarchische Strukturen und Gemeinschaftsgefühl sind passe. Subtil nutzen etwa Spieler wie Lothar Matthäus oder Stefan Effenberg das öffentliche Interesse, um die eigenen Geschäfte voranzutreiben.

DER SPIEGEL 24/1993

Alle Rechte vorbehalten

Vervielfältigung nur mit Genehmigung