19.07.1993

FrauenUnten in der Hierarchie

Frauen haben an deutschen Hochschulen trotz zahlreicher Förderprogramme nach wie vor schlechte Karrierechancen. Nach einer neuen Untersuchung, veröffentlicht vom Deutschen Hochschulverband, ist der Anteil weiblicher Mitarbeiter seit Jahren nahezu unverändert. Zwar sind heute 40 Prozent aller Studierenden Frauen, beim wissenschaftlichen Personal - ohne Professoren - beträgt ihr Anteil jedoch nur rund 20 Prozent. Unter den Professoren kommt nur noch eine Frau auf 20 Männer - zumeist auf unteren Stufen der Hierarchie: Von den höchstbezahlten C4-Professuren sind nur rund 2,5 Prozent mit Frauen besetzt.
[Grafiktext]
__63b Schlechte Karrierechancen für Frauen an deutschen Hochschulen
[GrafiktextEnde]

DER SPIEGEL 29/1993
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 29/1993
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Frauen:
Unten in der Hierarchie

  • Doku zu cholesterinreicher Ernährung: Fett for Fun
  • Freizeitpark im Schwarzwald: Karussell ähnelt Hakenkreuzen
  • "Uber Boat": In Cambridge kommt der Kahn per App
  • Archäologie: Jahrtausendealtes Wandrelief in Peru entdeckt