09.11.1992

Koscherer Schnaps aus Magdeburg

Nach über einjährigen Verhandlungen hat sich ein Käufer für die Magdeburger Schnapsfabrik Abtshof GmbH gefunden: Der in der deutschen Spirituosenbranche bislang unbekannte Gideon Nissenbaum will bei Abtshof unter anderem koschere Getränke brennen lassen. Diese Spezialitäten sollen vor allem in Großbritannien, Frankreich, den USA und Israel verkauft werden. Ein Rabbi hat den Schnaps in Magdeburg bereits als koscher gebilligt: Voraussetzung dafür ist unter anderem, daß das Wasser für die Spirituosen direkt aus der Quelle entnommen wird. Investor Nissenbaum betreibt seit zehn Jahren in Polen zwei Destillen, die koscheren Wodka und Slibowitz herstellen - Polens orthodoxe Juden sollen künftig auch Schnaps aus Magdeburg trinken können.

DER SPIEGEL 46/1992
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 46/1992
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Koscherer Schnaps aus Magdeburg

  • Doku über DNA-Reproduktion: Missy, die Mammut-Leihmutter
  • Jagdtricks von Delfinen: Die "Hau-drauf-hau-rein"-Technik
  • Starkes Gewitter im Tatra-Gebirge: Mindestens fünf Menschen getötet
  • Nach Notwasserung: Pilot filmt eigene Rettung