16.11.1992

MODERNES LEBENJazz-Riese im Schwarzwald

Einmal im Jahr zog es den schwergewichtigen kanadischen Jazzpianisten Oscar Peterson in den Schwarzwald - zum Hausmusik-Abend in der Villa des Firmenerben Hans Georg Brunner-Schwer. Da der Hausherr, dessen Familie früher die Elektronikfirma Saba gehörte, nicht nur in das Piano, sondern auch in die Tontechnik vernarrt ist, schnitt er die Musik seines Freundes mit. So entstanden zwischen 1963 und 1968 sechs LP, die jetzt ("Exclusively for my friends") in einer CD-Viererbox erstmals auf den Markt kommen. Den Stücken ist anzuhören, wie entspannt der schwarze Riese im Schwarzwald vor den Tasten saß. Es ist vieles dabei, was zum Besten der Jazz-Standards gehört, von "Satin Doll" bis zu "Summertime". Auf den ersten drei Scheiben spielt der Meister im Trio, die vierte CD bringt Peterson solo. Besonders da darf er dann auch wieder ein wenig seinem Hang zum Rhapsodischen frönen und zeigen, daß er noch flinkere Finger hat als Art Tatum.

DER SPIEGEL 47/1992
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 47/1992
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

MODERNES LEBEN:
Jazz-Riese im Schwarzwald

  • ESA-Astronaut Matthias Maurer: Der erste Deutsche auf dem Mond?
  • Seltene Tiefseespezies: Grüner Bomberwurm gefilmt
  • Neues Transportsystem: Katar testet schienenlose Tram für WM 2022
  • Carola Rackete: Retterin äussert sich nach Vernehmung