07.12.1992

Ton-Träger Kriegsschiff

Ein Schiff wird kommen, mit Kanonen an Bord und mit einer Botschaft von "erheblicher symbolischer Bedeutung". Dies verheißt die polnische Komponistin Joanna Bruzdowicz, 49, und das Ereignis soll, im neuen Jahr, auch an den Deutschen nicht spurlos vorüberschwimmen. Als Ton-Träger ihrer neuen Oper "Fluten und Wellen" hat die Polin ein Schulschiff der Kriegsmarine erkoren: Die "Wodnik" soll nach der heimischen Premiere das Bruzdowicz-Werk über Hamburg und Antwerpen bis nach Amerika verschiffen. Die Kreuzfahrt läuft unter deutsch-polnischer Flagge (Schirmherren sind beide Außenministerien), auch das Kunstprodukt ist gemischt: Die Worte zur Musik verfaßte der Bruzdowicz-Gatte Jürgen Titel, ein Deutscher. Thema: Drogen-Krieg; Schauplatz: Kalifornien. Symbolische Bedeutung, womöglich: "Wodnik" heißt auf deutsch "Wassermann", und so nannte sich mal das Zeitalter der Kiffer und Hippies.

DER SPIEGEL 50/1992
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 50/1992
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Ton-Träger Kriegsschiff

  • Machtkampf in Großbritannien: Boris Johnson weiter vorn
  • Nordsibirien: Hungernder Eisbär streunt durch Industriestadt
  • Disziplinierte Demonstranten in Honkong: So geht Rettungsgasse!
  • Nach Ladendiebstahl: Polizeiübergriff gegen Familie in Phoenix